Deutsche Mannschaftsmeisterschaften der Senioren 2019

» »

rolex  playing captain

23.05.2019 - 23:17 Uhr

Deutsche Mannschaftsmeisterschaften der Senioren 2019

Zum zehnten Mal (in Folge) hat sich das SCC-Team die Teilnahme an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren erspielt. Die Bilanz bisher lautet 2x Silber, 4x Bronze, 2x Vierter und 1x Sechster. Außer bei der ersten Teilnahme im Jahre 2010 konnte das Team immer (mindestens) das Halbfinale erreichen.

Sollte dies auch am kommenden Wochenende im hessischen Viernheim gelingen, wäre dies angesichts des sehr starken Teilnehmerfeldes ein (weiterer) großer Erfolg.

Titelverteidiger Oldenburger TB (Niedersachsen) hat erneut sein überragendes Herren 50-Team mit Wang Yansheng, Nico Popal, Heiko Wirkner und Steffen Fetzner aufgeboten.
Auch der bayerische Vertreter, TSV Gräfelfing, kann mit mehreren ehemaligen Bundesligaspielern aufwarten, ebenso wie der vielfache Deutsche Senioren-Mannschaftsmeister TTC Schwalbe Bergneustadt aus dem WTTV.
Es verspricht also, ein ganz heißes Wochenende zu werden Augenzwinkern.

Links zum Thema:

rolex

Zitieren Bearbeiten

Steven  Jugendwart

25.05.2019 - 01:53 Uhr

Toi, toi, toi! Ich drücke die Daumen, macht sie weg!

Zitieren Bearbeiten

rolex  playing captain

28.05.2019 - 09:03 Uhr

Bei der zehnten Teilnahme an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren blieb dem SCC-Team in einem sehr starken Teilnehmerfeld bei den Herren 50 am Ende der siebte Platz und die Gewissheit, trotz der bislang schlechtesten Platzierung ein starkes Turnier gespielt zu haben.

In der SCC-Gruppe gab es die etwas unglückliche Konstellation, dass ein Team (TTC Schwalbe Bergneustadt/WTTV) alle Gruppenspiele gewinnen konnte und die anderen drei Teams sich gegenseitig die Punkte abnahmen. So hatten also am Ende sowohl der TSV Korntal (Baden-Württemberg), die TTF Besseringen (Region Südwest) als auch der SCC (Region Nord) jeweils ein Sieg und zwei Niederlagen auf dem Konto. Durch das um ein Spiel schlechtere Spielverhältnis landete der SCC auf Platz vier und da half es auch nicht, dass gleich im ersten Spiel der spätere Gruppenzweite (und damit Halbfinalist) TSV Korntal mit 4:2 bezwungen werden konnte.

Zur Ermittlung von Platz zwei musste sogar das Satzverhältnis bemüht werden, hier waren die Korntaler um einen Satz besser als die TTF Besseringen und zogen somit ins Halbfinale ein.

Platz vier in der Gruppe bedeutet (Platzierungs-)Spiel um Platz 7: hier traf das Team SCC auf die Leutzscher Füchse (Region Mitte) und konnte mit einem 4:2-Sieg den siebten Platz im Teilnehmerfeld sichern.

Der Titel ging auch dieses Jahr an das überragende Team vom Oldenburger TB (Niedersachsen) in der Besetzung Wang Yansheng, Nico Popal, Steffen Fetzner und Lothar Rieger – Herzlichen Glückwunsch!

Ein kurzer Bericht mit allen Abschlussplatzierungen und Ergebnissen findet sich auf mytischtennis.de.

rolex

Zitieren Bearbeiten

Steven  Jugendwart

30.05.2019 - 02:08 Uhr

7:10 & 6:10 Spiele, vierter Gruppenplatz und dennoch gegen den Guppenzweiten gewonnen. Undenkbar knapp.

Trotzdem, Respekt an unser Team!

Zitieren Bearbeiten