3 . Herren verlieren 6:9 gegen Füchse iV

» »

Stefan  Nutzer

24.03.2013 - 23:11 Uhr

3 . Herren verlieren 6:9 gegen Füchse iV

Unser vorletztes Auswärtsspiel traten wir wie folgt an: Jan, Christian Str., Joachim, Stefan, Tillman und Arno. Leider war Tibor aufgrund einer Ungarnfahrt nicht einsatzfähig.

In den, wieder einmal frisch und jungfräulich aufgestellten, Doppeln schlugen wir uns nicht schlecht. Jan und Arno verloren etwas überraschend gegen das Doppel 1 (Ruland/Rebmann) der Füchse. Es schien als sei Arno noch nicht ganz drin in der Partie. Ich könnte ihm am Nebentisch kaum schreien hören. Christian und Stefan konnten dafür aber einen ungefährdeten 3:0 einfahren. Von da an nahm Fortuna einiges an Einfluss in das Spielgeschehen in Form ungezählter Netz- und Kantenbällen. Nachdem Joachim und Tilli schon 2:0 führten, mussten sie leider Kirstein/Winkler noch mit 11:4 im Fünften gratulieren. Auch Christian konnte im oberen Paarkreuz gegen Ruland einen Zwei-Satz-Vorsprung nicht nutzen. Jan machte es etwas besser und fertigte Rebmann mit 3:0 und 11:1 mi Dritten ab. Joachim gewann daraufhin seine Partie, Stefan und Arno leider nicht. Es war dann an Tillman sich ein Herz zu fassen, bei allen anderen wäre es fast stehengeblieben, und sorgte mit seinem 12:10 im Fünften gegen Winkler für den etwas überraschenden Zwischenstand von 5:4 nach der ersten Runde.
Oben zeigte Jan wie gruselig Spiele für die Unbeteiligten sein können. Nach einer 2:0 Führung gegen Ruland, drehte dieser auf und bewies zurecht warum er bis dato erst zwei Einzel verloren hatte. Alles sah schon wieder nach einer Niederlage aus. Bei 2:2 konnte Jan ihm dann aber doch noch den Zahn ziehen und plötzlich waren wir wieder dran. Dies hielt leider nicht lang, da Christian und Joachim beide mit 3:0 verloren. Besser machte es Stefan, der mit unzähligen Netz- und Kantenbällen in fünf Sätzen gewinnen konnte. Unten drehten dann Tillman und Arno nochmal richtig auf. Leider hat es nicht gereicht. Nach einer 1:0 Führung musste Tilli die beiden nächsten Sätze mit -12 und -11 abgeben und damit auch das Spiel. Der heute scheinbar an Stimmbandlähmung erkrankte Arno hätte uns nochmal zurückbringen können, aber auch er vergab leider -10, -9, -9. Trotzdem ein dickes Dankeschön, dass du die Reise auf dich genommen hast. Christian und Stefan lagen im letzten Doppel eh mit 2:0 hinten und es sah nicht danach aus, als ob Ruland oder Rebmann gewillt waren das Spiel noch aus der Hand zu geben.
Fazit: Von jetzt an geht es wirklich nur noch um die goldene Ananas. Dies ist jetzt sogar mit einer dreifachen sigma-Umgebung bestätigt, aber vielleicht haben wir ja noch eine Chance am grünen Tisch. Wer weiß?

[Dieser Beitrag wurde 5 Mal editiert, zuletzt am 06.04.2013, 10:59 Uhr.]

Zitieren Bearbeiten

Joachim  SCC-Mitglied

24.03.2013 - 23:30 Uhr

Ja, der Drops ist gelutscht. Wir landen im Tabellenmittelfeld und haben uns das redlich verdient. Keine Ironie - aber das endgültige Fazit erfolgt nach dem letzten Spiel.
Auch heute war es trotz Aufstellungsproblemen eine enge Kiste, wie in so vielen Partien, die wir knapp verloren haben. Überragend heute Jan, auch Tilman spielte Klasse (etwas Pech genen Kirstein, aber klasse gegen Winkler). Dank auch an Arno!

Zitieren Bearbeiten