Big Point!! 2. Herren gewinnt 9:3 gegen Borussia Spandau!

» »

Leon-TT  Sportwart

13.02.2017 - 22:04 Uhr

Big Point!! 2. Herren gewinnt 9:3 gegen Borussia Spandau!

Bericht in Kürze.

Zitieren Bearbeiten

rolex  playing captain

13.02.2017 - 22:04 Uhr

Wahnsinn!!!

Zitieren Bearbeiten

Eckart Fleischmann  SCC-Mitglied

13.02.2017 - 22:13 Uhr

Unfassbarsmile

Zitieren Bearbeiten

Joachim  SCC-Mitglied

14.02.2017 - 00:15 Uhr

Grandios! Wenn ich allerdings ganz ehrlich bin, habe ich der Truppe das auch zugetraut. Es klingt zwar ziemlich dämlich bei Null Punkten aus der Hinserie und wir waren auch nicht wirklich dicht am Punktgewinn, aber einseitig waren die Partien nie. Da Ihr den haudünnen Tick besser seid, als als unsere Hinrundentruppe, sind die Punkte nur die logische Folge. Scherz beiseite: dieser Weg wird ein langer sein ... grösser könnte die Aufgabe nicht sein :-) ABER IHR PACKT ES!

Zitieren Bearbeiten

Moritz Wegner  SCC-Mitglied

14.02.2017 - 00:34 Uhr

Stimmt in der Hinrunde habt ihr knapp verloren mit 3:9 smile
Haben jetzt nur das Ergebnis getauscht smile

Zitieren Bearbeiten

Sportex  Auslaufmodell

14.02.2017 - 09:49 Uhr

Super gemacht...klasse! Nur so kann das laufen.
Am Sonntag gegen den Tabellenersten nochmal ALLES raushauen, und danach die 6 Spiele konzentriert weitermachen.

IHR KÖNNT DAS WIRKLICH SCHAFFEN!!!

TOP LEISTUNG...sensationell

Voller Begeisterung grüßt

Stefan

__________________
Harti

Zitieren Bearbeiten

Duecento  SCC-Mitglied

14.02.2017 - 11:03 Uhr

Großer Respekt vor eurer Leistung! Das Ganze wird zur Mission Possible smile

Zitieren Bearbeiten

Mammut  SCC-Mitglied

15.02.2017 - 09:55 Uhr

Unglaublich Männers.

Ziehe meinen nicht vorhandenen Hut.
Glückwunsch- Bleibt am Ball äh Tisch - vor allem Dogan Augenzwinkern

Ich freu mich schon auf Sonntag.
Bsdenne

Zitieren Bearbeiten

FloW  Nutzer

15.02.2017 - 15:12 Uhr

Fetteste Gratulation auch meinerseits! Absolute Topleistung!!!

GENAU SO WEITERMACHEN!

Zitieren Bearbeiten

Leon-TT  Sportwart

15.02.2017 - 19:44 Uhr

Tja wer hätte das gedacht.

Getreu dem ausgelobten Motto, nix zu verlieren, alles zu gewinnen, fuhren wir nun also am Montag Abend nach Spandau und waren uns alle einig: "Mal sehen wie sie aufstellen, aber lasst uns im Zweifel einfach ein paar Spiele mitnehmen und Spass haben." Dementsprechend entspannt war dann auch die Stimmung vor dem Spiel, was auch nicht dadurch getrübt werden konnte, dass man das Gefühl nicht loswurde, in der Abstellkammer der Halle zu spielen, mit schnell aufgebauten und nach dem Doppel einfach an den Rand geschobenen Tischen, sowie ständig reinfliegenden Bällen vom Balleimertraining nebenan.

Nach einem schnellen 0:3 unseres Zweierdoppels und einem ebenso schnellen 3:0 des Doppels Nummer 3, konnten wir zu viert noch das einzig wirklich spannende Doppel des Abends beobachten und coachen, in dem Burak am Ende jeden einzelnen (!) Eröffnungstopspin traf und Stefan sich fast das Prädikat Gummiwand (sorry Nico) verdiente, so viele sichere Blocks spielte er. Völlig verdienter 3:2 Sieg.

Damit also 2:1, solider Anfang, aber jetzt kamen ja die Einzel gegen eine fast in Bestbesetzung angetretene Spandauer Mannschaft, naja Spass haben!
Umso größer wurden die Augen auf beiden Seiten, als zuerst Moritz Sven Wonneberg mit 3:0 nach Hause schickte und sich anschließend Stefan im Entscheidungssatz nicht von Max Steiner aus der Ruhe bringen ließ und sich die verdiente Revanche erkämpfte.
Nachdem dann auch das mittlere Paarkreuz nur winzige Wackler zeigte und ansonsten souverän zwei Siege einfuhr, schien auf einmal alles drin zu sein und die positive Anspannung wuchs.
Meinem 3:0 gegen Karakiz folgte eine unfassbar knappe Partie von Burak gegen den Spandauer Neuzugang Rowold, welche dieser leider mit 3:2 für sich entscheiden konnte.
Und auf einmal sieht man beim Blick auf das Tableau ein 7:2 für den SCC stehen! Das Motto zu diesem Zeitpunkt hieß: Dranbleiben Jungs, bis zum Ende durchhalten!
Moritz gegen einen völlig verkrampft aufspielenden Steiner: 1:0, 2:0 geil! 2:1 okay er macht ernst... Dann jedoch das 3:1, Unentschieden gesichert, wer hätte vor der Partie dieses Ergebnis nicht unterschrieben und wäre mit einem breiten Lächeln nach Hause gefahren?
Aber jetzt wollten wir kein Stück vom Kuchen sondern die ganze Bäckerei!
Stefan nun gegen Wonneberg, völlig ausgelaugt, 1:3 und dann Jan gegen Rosinski. Nach 1:0, 2:0 spielte dieser auf einmal wie vom anderen Stern und sicherte sich das 2:2. Dogan am Nebentisch lag auch zurück, ein wenig ging mir die Muffe muss ich gestehen.
Dann jedoch wieder ein souveräner Satz von Jan der mit einem sehenswerten Topspinduell den neunten Punkt klar machte und dann gab es kein Halten mehr!

9:3 gegen den Tabellenzweiten!

Wie hiess es noch? Das Unmögliche möglich machen? An diesem Abend fühlte es sich auf jeden Fall schonmal so an.

Am kommenden Sonntag kommt nun der Tabellenführer vom SSV Rotation zu uns in die Nehringhalle. Das Spiel zwischen startet um 16 Uhr.
Wir werden nochmal eine Schippe drauflegen müssen, wenn wir was mitnehmen wollen, aber auch hier wieder: Nix zu verlieren, alles zu gewinnen! Und wer weiß schon, was mit einer ausreichenden Heimspielatmosphäre so alles möglich ist.

Der Traum lebt weiter!
SCC Olé!

[Dieser Beitrag wurde 1 Mal editiert, zuletzt am 19.02.2017, 14:02 Uhr.]

Zitieren Bearbeiten

Nico  SCC-Mitglied

15.02.2017 - 21:27 Uhr

Super Leistung und super Bericht!

Zitieren Bearbeiten

Joachim  SCC-Mitglied

15.02.2017 - 22:34 Uhr

Ja, toller Bericht. Mehr davon. Lechz! Nehme mir den ganzen Sonntag frei, um den dritten Streich mitzuerleben.

Zitieren Bearbeiten

arno  Nutzer

15.02.2017 - 22:43 Uhr

Glückwunsch! Sehr gut!

Wir von der vierten Mannschaft spielen am kommenden Sonntag um 10 Uhr in Petershagen... Das wird ein Spaß. Ich schaue mal, ob ich meine Mannschaft dazu motivieren kann, direkt danach in die Nehring-Arena zu fahren, um euch zu unterstützen :-). #dielautestemannschaft #vierteherren #diezweiteschafftdenklassenerhalt

[Dieser Beitrag wurde 2 Mal editiert, zuletzt am 15.02.2017, 22:43 Uhr.]

Zitieren Bearbeiten