Skip to main content

Vereinsmeisterschaften 2023 (11.06.2023)

Am 11.06.2023 trafen sich 28 tischtennisbegeisterte und vor allem kampfeslustige Abteilungsmitglieder, um die Krone der Abteilung zu erlangen. Zunächst wurde gemeinsam aufgebaut und die Tische wurden gereinigt, sodass man von professionellen Bedingungen sprechen konnte. Es durfte also losgehen.

Einleitung FritzeDoch zunächst rückte Abteilungsvorstand und Rampensau Friedrich Hartmann, auch bekannt als Fritze, noch einmal in den Mittelpunkt. Er bedankte sich bei allen Engagierten und betonte, wie wichtig die Mithilfe aller Mitglieder ist. Auch müssten wir uns weiter darin üben, Kritik im allseits beliebten Feedback – Sandwich zu formulieren, da bei dem ganzen ehrenamtlichen Einsatz des Vorstandes und anderer Mitglieder Wertschätzung an erster Stelle stehen sollte. Danach kam es noch zu den Ehrungen für die abgelaufene Saison:

Erdal Alp und Michel Baschinski wurden als „Vielspieler“ ausgezeichnet, beide kamen auf über 30 Spiele in bis zu drei Mannschaften. Wenn alle Reserven ausgeschöpft waren, standen die beiden jederzeit zur Verfügung. Ob nach Wildau oder Neuenhagen, kein Weg war zu weit. Danke euch!

Leider nicht dabei, aber nachträglich geehrt wurde Frank Höftmann aus unserer 5. Herren (bald 4. Herren). Er hat seine Leistungspunktzahl in diesem Jahr um wahnsinnige 99 Punkte gesteigert und das mit einmal die Woche Training, floraler Selbstständigkeit und Familie. Einfach Klasse Frank!

Zudem wurde Matthias Joßner geehrt, der uns auf allen Ebenen des Seniorensportes vertreten hat und mit herausragenden VH-Tospins die Gegner verzweifeln ließ (siehe hier). Ein wahrer Profi im Seniorensport!

Und genau wie bei den Profis wurde dann mithilfe technischer Unterstützung die Vorrunde gestartet. In acht 4er-Gruppen wurde um jeden Punkt gekämpft. Die ersten beiden jeder Gruppe kamen ins KO-Feld um den Vereinsmeistertitel und die anderen beiden spielten in der Consolid ...Consölüdä....Consuluduati.....in der Consolidation Round um den ersten Platz.

Vorrunde

00010002

Sascha Jan VorrundwGrundstellung und Beinarbeit in Perfektion. Zwei unserer fittesten Mitglieder (v.l. Jan Lackemann & Sascha Dalichow)

AlledaDer Wettkampf bleibt immer sportlich und man unterstützt einander. Auf der Empore hat Frank Schimmelpfennig alles im Blick.

Tilman FritzeUm keine Ausrede verlegen. Hier erklärt Fritze gerade seinem alten Doppelpartner Tilman Stephani, warum er eigentlich besser als Timo Boll zu sein. Tillmann sucht hier sichtlich die Ablenkung.

Es würde merklich heißer in der Nehring-Arena. Sowohl wegen der Nachmittagssonne als auch wegen der beginnenden KO-Phase. Dank Stefan Knapp hatten wir aber genug Getränke und konnten so noch einmal alles aus uns herausholen.

BeneHier Bene – auch bekannt als Benedikt Meske – in seiner Prime.

 

Consolidation RoundKO CosolidationRoundTechnik hat seine Grenzen. Das war keinesfalls eine Trostrunde. Tolle Spiele und vor allem hohes Niveau. Mit einem verdienten Sieger!

Voller Fokus Stefan TanerJedes Spiel wurden trotz der Temperaturen mit Spannung und Ehrgeiz gespielt. (v.l. Stefan Knapp und Taner Cavderci)

Finale Sascha TIlmanFinale der Cosulädi....ach egal...Finale zwischen Tillman und Sascha 

Siegereehrung TrostGlückwunsch an Tilman Stephani und die Platzierten Sascha Dalichow und Geza Lakatos.

 

FinalrundeKO Hauptrunde

PaulAufschlagPaul Röhling hier beim Aufschlag gegen unseren Kassenwart und Playing Captain Roland Kowalski. Noch reicht es nicht für den stärksten Jugendspieler unserer Abteilung.

Verschwomene Sicht 5. Satz Martijn FritzeVerschwommene Sicht! Beschreibt genau den Zustand des hier links abgebildeten Fritze im fünften Satz gegen Martijn van Ham. Es wird klar, Fritze ist doch die Nummer zwei hinter Timo Boll.

Michel Dominik KODominik Weihrauch und Michel Baschinsiki (v.l.) schlagen sich die Bälle um die Ohren. Jeder hat seinen eigenen Ansatz im Tischtennis. Am Ende setzt sich Dominik durch.

BurakLeonKOBurak Üstüntas und Leon Helms (v.l.) mit einem wilden Schlagabtausch. Doch Burak setzt sich durch und steht im Halbfinale.

MartijnRolandRoland Kowalski und Martijn van Ham (v.l.) spielen ihr Viertefinale. Martijn war jetzt ein paar Jahre in Holland und ist unter die Top12 der U18 Rangliste vorgestoßen. Mega! Gegen Rolands Erfahrung reicht es knapp nicht.

Finale Dominik NicoFinale unter Noppenspielern. Dominik und Nico spielen nach 5 Stunden immer noch mit Grundstellung. Am Ende der Sieg für Nico Popal

 

Siegerehrung KO

Nico Popal gewinnt erneut den Vereinsmeistertitel und bleibt der Gejagte. Dominik Weihrauch und Roland Kowalski folgen auf Platz zwei und drei. Wir freuen uns auf nächsten Jahr!

Danke an alle für die Mithilfe und einen schönen Sommer (! Saisonvorbereitung !)

Euer Vorstandsteam 

 

  • Erstellt am .
  • Aufrufe: 1039