Skip to main content

SCC VI: Pokalreise beginnt

  • Friedrich Hartmann
  • Aktuelles

Nach dem doch überraschenden Abbruch der Meisterschaft, bleibt also „nur“ mehr der Pokal um in dem von uns so gerne betriebenen Sport vereinsübergreifende Wettkämpfe zu bestreiten. Und die 6. Mannschaft ist heiß. Aber so was von heiß!

Im Wettbewerb Herren C, dem mit über 70 Nennungen am stärksten besetzten Pokalbewerb, geht es für uns los. Durch ein Freilos in Runde 1 steigt die Mannschaft erst in Runde zwei am 25.03. in den Wettbewerb ein. Die Auslosung hat dem SCC VI ein Heimspiel beschert. Mit dem Köpenicker SV-Ajax IV kommt ein Team aus der Kreisliga C in die Nehringarena. Da der SCC VI in der Kreisliga D spielte gab es diese Saison noch keinen direkten Vergleich zwischen den beiden Mannschaften.  Schaut man auf die Lpz der ersten 3 Spieler beider Mannschaften, so liegen die Lpz der Köpenicker schon um einiges höher. Vermeintlich stärkere Köpenicker, der Heimvorteil beim SCC, der Pokal mit seinen eigenen Gesetzen – das sind die Zutaten für einen spannenden Pokalabend.

Der Köpenicker SV-Ajax IV kommt ohne ihre Nummer eins und tritt in folgender Besetzung an: Norbert Kühne, Tino Lange, Tom Nathe Der SCC VI kann in stärkster Besetzung antreten: Tilman Stephani, Geza Lakatos, Stefan Knapp

Es ist angerichtet – um 19:15 Uhr geht es los. Die ersten beiden Spiele lauten Stephani-Lange und Lakatos-Kühne.
Tilman kann einen guten Beginn für sich verbuchen, mit starken Aufschlägen und druckvollem Spiel zwingt er dem Gegner sein Spiel auf. Lange gönnt sich zusätzlich einige leichte Fehler und so geht der erste Satz mit 11:6 recht eindeutig an Tilman. Im zweiten Satz kann sich Lange steigern, lässt die leichten Fehler weg, wodurch es für Tilman schwieriger wird. Dennoch kann Tilman auch diesen Satz mit 11:7 für sich entscheiden. Mitte des dritten Satzes scheint der Widerstand des Gegners gebrochen, Tilman gewinnt auch diese Satz mit 11:6 und erspielt sich ein eindeutiges 3:0.

Stephani-Lange 11:6, 11:7, 11:6   SCC-Köpenicker SV  1:0

Auf Tisch zwei läuft zeitgleich ein ganz anderes Spiel ab. In einem sehr ausgeglichenen ersten Satz hat Geza das bessere Ende auf seiner Seite und kann sich durch große Nervenstärke diesen Satz mit 15:13 sichern! Ein wichtiger Satzgewinn, denn leider gehen die folgenden zwei Sätze mit 6:11 und 9:11 jeweils an den Köpenicker SV. Mit den großartigen Fans (die trainierenden SCC Kollegen) im Rücken kann Geza zurückkommen und den 4. Satz mit 11:9 für sich entscheiden. Das ganze Spiel über ist geprägt von sehenswerten, teilweise langen Ballwechseln und immer wieder wechselnden Führungen. So auch im Entscheidungssatz, welcher auch sehr umkämpft ist. Schlussendlich kann sich Geza am Ende mit 11:9 durchsetzen und erstmals an diesem Abend toben die Fans.

 Lakatos-Kühne 15:13, 9:11, 7:11, 11:9, 11:9   SCC-Köpenicker SV  2:0

Im dritten Spiel des Abends trifft unser Pokaldebütant Stefan Knapp auf Tom Nathe. Stefan erwischt einen Traumstart geht mit 4:0 in Führung und kann schließlich den Satz mit 11:3 für sich entscheiden. Der sehr gute erste Satz führt leider dazu, dass Stefan etwas übermotiviert in den zweiten Satz geht. Viele unnötige Fehler folgen, Stefan macht sich das Spiel selber schwer und so geht dieser Satz mit 9:11 an Köpenick. Auch im dritten Satz läuft es nicht optimal, das Publikum ist fantastisch und unterstützt wo es geht, aber auch dieser Satz geht mit 7:11 an Tom Nahte. Im Verlauf des vierten Satzes kann Stefan wieder die Kehrtwende schaffen. So sichert sich Knapp den knappen Satz mit 11:9. Im Entscheidungssatz geht die Post ab. Stefan übertrifft noch den Traumstart vom ersten Satz und es geht mit 5:0 in den Seitenwechsel und gleichzeitig in ein Timeout von Nahte. Mit einem Überraschungsaufschlag kann Stefan sogar auf 6:0 erhöhen. Stefan spielt den Vorsprung nach Hause, holt ein 11:4 und die Halle tobt! Echt eine geile Stimmung!!

Knapp-Nahte 11:3, 9:11, 7:11, 11:9, 11:4    SCC-Köpenicker SV  3:0

 3:0 ….ein verdienter, aber fast unglaublicher Zwischenstand! Das Doppel bestreiten: Stephani/Lakatos-Nahte/Lange. Vor dem Doppel sorgt der Sportsfreund Kühne für etwas Verwirrung. Er stellt die Frage, ob er denn schon duschen gehen kann. Ein Schelm, wer hinter dieser Frage bösartiges wittert. Aber so leicht lassen sich SCC´ler nicht aus dem Konzept bringen. Tilman und Geza spielen einen guten ersten Satz und erspielen sich ein sicheren 11:6. Leider kippt dann das Spiel. Den Köpenickern gelingen einige „Zauberbälle“ und da sie nichts mehr zu verlieren haben scheinen sie locker aufzuspielen. So müssen wir die nächsten Sätze zu 9, 6 und 8 abgeben und Köpenick kann auf 3:1 verkürzen.

Stephani/Lakatos-Nahte/Lange 11:6, 9:11, 6:11, 8:11   SCC-Köpenicker SV  3:1

Es folgen die Spiele Stephani-Kühne und Knapp-Lange. Tilman startet sehr konzentriert und holt sich ein schnelles 11:2. Im Parallelspiel begeht Stefan zu viele unnötige Fehler und muss beim Stand von 9:10 einen unannehmbaren Kantenball aus der Ballonverteidigung hinnehmen. Somit holt sich Lange den ersten Satz mit 11:9. Während Tilman in seinen zweiten Satz startet, findet David beim Coaching von Stefan die richtigen Worte. Tilman kann nach hartem Kampf den Satz mit 16:14 für sich entscheiden. Die Arena tobt!! Mit etwas geänderter taktischer Ausrichtung kann Stefan den Satzausgleich herstellen, er gewinnt 11:5. Es ist ein tolles Erlebnis, wenn man als Spieler merkt, wie das Training plötzlich an allen Tischen eingestellt wird, stattdessen zugeschaut und unterstützt wird. Die Stimmung am Höhepunkt – fast schon „Daviscup-ähnliche“ Verhältnisse!! Tilman und Stefan spielen ihre dritten Sätze fast synchron und können ihre Sätze jeweils 11:6 gewinnen! Somit endet das Spiel Stephani-Kühne 11:2, 16:14, 11:6Stefan kann sich in seinem nun bedeutungslosen Spiel noch den vierten Satz mit 11:6 sichern.
ENDSTAND:  SCC-Köpenicker SV  4:1

Der SCC VI holt sich einen in dieser Form nicht zu erwartenden Sieg, auch dank der großartigen Unterstützung in der Arena!!!


SCC – Olè

Am Mittwoch, 30.03., geht es in der nächsten Runde zum Auswärtsspiel zu SV Friedrichstadt IV 
Die Pokalreise geht weiter!!

 

  • Erstellt am .
  • Aufrufe: 1532